Die 5 unglaublichsten Männerreaktionen auf Motorrad fahrende Frauen

Hand auf´s Herz, Mädels. Wer kennt sie nicht? Die überraschten, ungläubigen oder auch fassungslosen Gesichter der holden Männerwelt, wenn wir ihnen unsere größte Leidenschaft anvertrauen. Nicht shoppen, schminken oder schneidern, nicht reiten, stricken oder hiken, sondern: Motorrad fahren!

In den vergangenen drei Jahren habe ich die unglaublichsten Reaktionen auf mein Hobby erfahren und möchte euch diese nicht länger vorenthalten.

Und liebe Männerwelt: betroffene Hunde bellen. Bevor ihr also empört über meinen zugegeben sehr klischeebehafteten Text in die Tasten hauen wollt, denkt erstmal darüber nach, warum er euch triggert. Den folgenden Text also bitte nicht allzu ernst nehmen ;-). Natürlich wird mein Leben als Motorradfahrerin zu einem beachtlichen Großteil von positiven Erfahrungen geprägt. Gerade durch euch. Danke dafür!

Folgende Personen und Handlungen sind daher frei erfunden. Also fast… ok, ich geb´s zu – alles habe ich genau so schon erlebt. Aber ich lache einfach unheimlich gern darüber und ich bin gespannt, ob ein Bloggerkollege vielleicht mal über die 5 unglaublichsten Frauenreaktionen auf Motorrad fahrende Männer auspackt ;-).

Also: auf die Plätze, fertig, los!


Typ 1. Der Horrorgeschichten-Erzähler

5 Männerreaktionen auf Motorrad fahrende Frauen, Motorradmieze

Der Horrorgeschichten-Erzähler hat so allerhand blutige Schlagzeilen und grausame Unfallberichte zur Hand. Er verschont dich mit keinem Detail der seit 1953 stattgefundenen Motorrad-Unglücke. Für ihn bist du ein gefundenes Fressen. Unvernünftig, Organspenderin, Raserin, zum Tode verurteilt. Nichts beschäftigt ihn so sehr wie die Frage, ob du eigentlich dein Testament schon aufgesetzt hast. Und ob du ein Motorrad überhaupt halten kannst.

Ob er selbst schon mal das wahnsinnige Gefühl genießen konnte, auf einem Motorrad der Freiheit nachzujagen? Schätzelein, wo denkst du hin. Er doch nicht! Der Horrorgeschichten-Erzähler ereifert sich lieber vergnügt am tragischen Schicksal anderer, als sein eigenes Leben mit sinnvollen Inhalten zu bereichern. Wenn ihr mich fragt: der klassische Fall von Unzufriedenheit. Lasst euch den Spaß nicht nehmen. Die Gefahr fährt zwar immer mit uns, aber niemals so ein Miesepeter ;-)! Hallelujah!


Typ 2. Der Ungläubige

5 Männerreaktionen auf Motorrad fahrende Frauen, Motorradmieze

„Was, du fährst Motorrad? Ein Echtes? Aber doch wohl gedrosselt? Oh – ne´Fireblade… die hat doch aber bestimmt dein Freund bezahlt.“ So oder so ähnlich reagiert der Ungläubige auf eine Bikerin und kann es kaum fassen, dass eine Frau mit langen Haaren, manikürten Nägeln und großen, runden Kulleraugen tatsächlich einem Hobby wie dem Motorrad fahren nachgeht. Wenn er aber erst einmal den Mund wieder zubekommen hat und verdaut, dass du gerne mit viel PS und Gegenwind unterwegs bist, versucht er dich aus der Reserve zu locken.

Radstand, Hubraum, Verdichtung, Pferdestärken, max. Drehmoment, Höchstgeschwindigkeit, Trockengewicht, … er testet das Wissen über deine Maschine auf Herz und Nieren. Kommt nicht jede Antwort wie aus der Pistole geschossen, dann bist du nicht das was du vorgibst zu sein. Lieber Ungläubige, wälzt du noch die ingenieurtechnischen Daten einer Maschine oder fährst du schon?


Typ 3. Der (Motorrad-)Abschlepper

5 Männerreaktionen auf Motorrad fahrende Frauen, Motorradmieze

Der Abschlepper ist eigentlich ein netter Kerl. Aber dein Hobby macht er sich (leider) zur Obsession. Er möchte dir mit Rat und Tat zur Seite stehen, Ausfahrten unternehmen und sich gut mit dir stellen. Weitreichende Hintergedanken kann frau hier schnell erahnen.

Denn im Grunde ersehnt sich der Abschlepper nichts so sehr wie eine Motorrad fahrenden Freudin. Versteht mich bitte nicht falsch. Daran ist absolut nichts verwerflich. Aber unsere Spezies ist so selten – der Abschlepper sollte doch lieber sein Augenmerk auf wichtigere Dingen bei der bisher vergeblichen Suche legen. Charakter wäre vielleicht ein guter Anfang? Denn es soll ja schon die ein oder andere Dame gegeben haben, die man für dieses Hobby begeistern kann, selbst wenn sie noch keinen Führerschein hat ;-).


Typ 4. Der Bikerchick-Verächter

5 Männerreaktionen auf Motorrad fahrende Frauen, Motorradmieze

Dieser Typ sieht, dass du Motorrad fährst und das auf Social Media teilst. Und direkt bist du unten durch. Vor allem, wenn du dich im Bikini auf deinem Bike räkelst. Im schlimmsten Falle noch während es fährt.

Nicht zu unrecht stößt diese Art der Fahrgestell-zur-Schau-Stellung (ihr könnt euch jetzt aussuchen welches Fahrgestell ich meine) beim Verächter auf äußerste Kritik. Er nimmt dich nur ernst, wenn du dein Hobby ernst nimmst. Und das tust du nur, wenn du nicht neben einem Motorrad posierst, sondern es fährst. Also bitte keine Fotos, auch nicht drüber schreiben und schon gar nicht halb nackt. Also die Fotos versteht sich.

Hierbei verschwimmen die Grenzen allerdings regelmäßig. Denn ein Like gibts für so manche freizügige Damen dennoch. Natürlich heimlich. Ein Moralapostel wie er im Buche steht.


Typ 5. Der Rennstrecken-Caster

motorcycle-1690452_1920

„Baby, mit diesem Heck M-U-S-S-T du unbedingt auf die Rennstrecke! Und ich bin [ganz zufälligerweise] Rennstreckeninstruktor“. Wie oft habe ich diesen Satz – nicht immer mit dieser Schärfe – wohl schon gehört. Gerade in diesem Jahr. Aber eigentlich schon seit Anbeginn des Auferblühens meines Motorradinteresses.

Cool wenn Männer Frauen dabei unterstützen. Und andersrum. Uncool, wenn man ständig darüber belehrt wird wie artgerechte Haltung eines Motorrads funktioniert – natürlich N-U-R auf der Rennstrecke. Die Schubladen des Casters sind dabei ganz klar definiert. Fährst du nicht auf der Rennstecke, so kannst du nichts können. Verstehe ich. Teilweise. Könnte man gerne mal drüber diskutieren. Dennoch meine Entscheidung. Bitte. Danke.


Mädels, kommen euch diese Reaktionen bekannt vor? Dann lasst es mich unbedingt wissen ;-)!

Liebe Grüße, Marie

Advertisements

13 Kommentare zu „Die 5 unglaublichsten Männerreaktionen auf Motorrad fahrende Frauen

Gib deinen ab

  1. Bin jetzt zwar kein Mädel, aber ich hatte auch mal seeeehr lange Haare und wurde ob meiner schlanken Figur mehrmals als Mädel betrachtet. Bis halt der Helm fiel 😉

    SEHR genialer post!! Die Typen kennt man tatsächlich alle, und ich mag nicht bestreiten, dass der eine oder andere Typ davon auch in mir schlummerte. Vor Jahren.

    Das änderte sich spätestens, als meine Partnerin ihren Rucksack packte, sich auf das hohe Heck meiner Ducati schwang und mich auf die Fahrt von Karlsruhe hoch in den Norden zwang. Bis an die dänische Grenze, zum Abholen eines im Internet gekauften Motorrads *boah* Ihr Führerschein roch noch nach Druckerei, als sie mir den Schlüssel ihrer nagelneuen TRX in die Hände drückte und sprach „Einfahren musst Du sie..“

    Sie begann also ihre Motorradfahrerinnen-Karriere auf meiner 748. Nach ca. 800 km bog sie dann ihre TRX derartig schräg um die Ecken des Feldbergs bei Frankfurt, dass ich mich hinter ihr auf meinem Racer fast ein wenig schämte.

    Das ist nun fast 15 Jahre her. Heute fahre ich sehr sehr gerne mit Frauen Motorrad. Das Imponiergehabe vieler Geschlechtskollegen, das „Heute zeige ich Dir mal, wie man RICHTIG fährt“, das erlebt man unter Frauen nie.

    Allzeit gute Fahrt, Mädels!!

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich hatte mit Männern eigentlich noch keine sonderbaren Erlebnisse, außer daß ich immer mal wieder nach der Meinung gefragt werde.
    Das komischste Erlebnis hatte ich mit einer älteren Dame, die mir fröhlich zurief, ich sei sicher eine Emanze…

    Gefällt 2 Personen

    1. Mit Frauen erlebt man wahrscheinlich auch die ein oder andere Geschichte :D. Bisher erlebe ich entweder Desinteresse oder Begeisterung – also schwarz oder weiß. LG

      Gefällt mir

  3. Als mein Freund und ich zusammen bei einem Motorradhändler waren und er sich nach einer neuen Maschine umgeschaut hat, hat der Händler – ganz Gentlemen – für mich die Soziusrasten eines Motorrads ausgeklappt mit den Worten „Damit Sie auch gleich testen können, wie Sie sitzen.“ Auf mein „Danke, aber ich fahre selber.“ blieb sein Mund offen und ihm fehlten glatt für ein paar Sekunden die Worte….In solchen Momenten schwanke ich zwischen Wut und lachen.

    Gefällt 2 Personen

    1. Als ich noch keinen Führerschein hatte, erlebte ich etwas Ähnliches bei einem Händler. Er wollte mir ein „Frauenmotorrad“ verkaufen. Alles andere wäre zu schwer und für mich nicht händelbar ;o). Für diese Marke habe ich mich dann schlussendlich auch nicht entschieden. Die Situation war schon sehr suspekt.

      Gefällt mir

  4. Ich war mit meinem Freund in einem Motorradfachgeschäft um ihn mal mit Schutzkleidung einzudecken. Der Verkäufer fragte, welche Maschine er fahre. Als ich antwortete, dass ich eine MT-07 fahre, unterbrach er mich „Nein, welche Maschine fährt denn dein Freund?“ Betonung auf „dein Freund“ – natürlich. Ich musste nochmals ausholen „Ich fahre eine Naked, er soll ab und an mitfahren. Er hat weder Schein noch Maschine.“ Er fing an zu lachen. Normalerweise kommen Männer in den Laden und wollen ihre Mädls mit Schutzkleidung eindecken. Als ich schließlich nach einer Kartenhalterung für den Tank fragte war es ganz „vorbei“. Eine Frau, die ihren Partner hinten mitnimmt und nach Karte statt Navi fährt – gibt es denn sowas?!

    Andere Story: Wenn ich an der Tankstelle meinen Luftdruck prüfe / anpasse, werde ich sehr oft von Männern gefragt, ob ich denn wisse was ich da mache und nicht lieber auf meinen Freund warten soll.

    Gefällt 1 Person

    1. Sehr schöne Geschichte :o)! Eure Kombination ist tatsächlich sehr einzigartig. Hut ab :-). Bei uns arbeiten in den Motorradgeschäften u.a. viele Mädels – da wird man sofort ernst genommen. Auch von den männlichen Mitarbeitern. Liebe Grüße

      Gefällt mir

  5. Ich hatte auch einige Erlebnisse 😆 Ein Satz geht mir bis heute nicht aus dem Kopf:

    „Du bist zu hübsch, um Motorrad zu fahren!“

    Was geht denn da ab fragte ich mich!?
    Ich verstehe oft nicht, was in einigen Köpfen der Männer vorgeht. Ich schraube auch an meiner Maschine. Das Motorradfahren ist ein sehr befreiendes Hobby 😉

    DlzG ✌️

    Gefällt 1 Person

    1. Der Satz ist ja auch nicht schlecht :D! Zu hübsch zum Motorrad fahren… nur was soll das bedeuten? Lach… entweder, dass nur hässliche Frauen Motorrad fahren oder, dass er es hübschen Frauen schlicht und ergreifend nicht zutraut etwas drauf zu haben. So oder so: Vorurteile ohne Ende. Kann man nur drüber feixen. Liebe Grüße

      Gefällt mir

  6. Habe bereits ebenfalls alle fünf Männer-Typen kennengelernt (einige sogar als Frauen, vorallem Typ 1), selbst im Freundeskreis können es nicht alle verstehen oder akzeptieren, weshalb ich dann immer sage „hey das ist mein Leben, das lebe ich, wie ich es für richtig halte“. Es gibt aber zum Glück mindestens ebenso viele Männer (und Frauen) die es gut finden und einen eher unterstützen als dumme Sprüche abzulassen.

    Am besten finde ich immer noch eine meiner ersten Tankstellen-Situationen aus meinem zweiten Jahr mit Führerscehin und Maschine (zur Info: ich fahre eine Supermoto, KTM Duke 2, schön leicht und wendig 😉
    Damals standen wir (mein Mann und ich) an der Tankstelle, waren brav zahlen, er rollt schon langsam los und ich war noch damit beschäftigt meine Handschuhe anzuziehen und meine Maske richtig aufzusetzen (Moped war noch aus – mach halt alles entspannt), als ich plötzlich von hinten aus einem Transporter angemault ja schon fast angeschrien werde „Wenn du nicht weißt wie dein Motorrad funktioniert, dann solltest du lieber gar nicht fahren!“
    Ich wusste gar nicht was der Typ von mir will, als er plötzlich neben mir stand und meinte, dass mein Motorrad erst fährt, wenn der Ständer hochgeklappt wird. – Ja na klar, weiß ich, und?
    Er nur wieder: Dann fahre endlich!
    In solchen Momenten liebe ich es ja, besonders freundlich und zuvorkommend zu reagieren und meinte nur: Vielen lieben Dank für diese Information. Und an Ihrer Stelle würde ich jetzt meine Versicherung anrufen.
    Denn genau in dem Moment rollte sein Wagen rückwärts gegen die Tankstellenecke…vor lauter Frust/Wut/Unwohlsein/was-auch-immer hatte er seine Handbremse nicht angezogen…
    Da schaute er nur noch völlig perplex und wurde rot im Gesicht, ich machte meine Maschine an und zog einmal kräftig am Gas, wodurch er ein wenig zusammenzuckte und er wart nie weider gesehen…Idioten gibt es…

    In solchen Momenten denke ich mir dann: konstruktive Kritik gerne, aber sowas muss ich mir nicht anhören. Ich fahre vielleicht nicht wie ein Vollprofi, habe meine guten und meine schlechten Tage, aber ich fahre gerne und hatte meine Maschine bisher bestens im Griff!

    Let´s go girls! 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Oh Mann… da hat Karma ja direkt klasse Arbeit geleistet ;-). So eine offensichtliche Anfeindung habe ich zum Glück noch nicht erlebt. Aber manche Blicke sprechen natürlich auch hin und wieder Bände. Sollte man alles nicht zu ernst nehmen. Wir Mädels wissen ja, was wir können und, dass es uns auch nicht darum geht, genau dies ständig unter Beweis stellen zu müssen. Ich fahre aus reinem Spaß Motorrad. Aufspielen können sich andere :-). Immer eine gute und sichere Fahrt dir. Liebe Grüße

      Gefällt mir

  7. Nachdem ich wieder angefangen hatte Motorrad zu fahren, sagte meine Frau zu mir nach drei gemeinsamen Ausfahrten (sie hinten drauf): ich will selber fahren 🙂 Ich sagta, dass ich das super finde und nach ein paar Wochen hatte sie ihre eigene Harley 🙂 Auf der Harley hat sie auch ihre Prüfung für grosse Motorräder gemacht und fährt seither Motorrad, wie wenn sie nie was anderes gemacht hätte 😎 Ich schätze mich glücklich, mit ihr an meiner seite über die Landstrassen zu cruisen 😍 und so Typen wie 1-5 gehen mir irgendwo vorbei 😁 Ich finde es super, dass Frauen selber Motorrad fahren 👍🏻👏🏻 Wünsche einen schönen 1. Advent 🎄🌟

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: